Weitere Anregungen zur Denkmalpflege in Kleve


Veröffentlicht: 05. Oktober 2019

"Offene Klever" legen fünf Anträge vor

Der Ausschuss für Bürgeranträge bekommt zu tun:

Die "Offenen Klever", deren Ratsmitglied Anne Fuchs leider keinen Antrag zur Tagesordnung einer Ratssitzung einbringen darf, warten mit vier konkreten Vorschlägen zum Denkmalschutz in Kleve auf. Die Anträge

  • die Zierlinde auf dem Parkplatz "An der Linde" fachmännisch zu pflegen und dazu einen Unterbau zu erstellen;
  • das Relief der Justitia im Eingangsbereich des Rathauses aufzustellen
  • vom Erdgeschoß des Hauses Kavarinerstraße 15 aus einen Zugang in den Remy'schen Gewölbekeller zu schaffen;
  • die vier Renaissancesäulen, die im Bereich der kleinen evangelischen Kirche stehen, in die Denkmalliste der Stadt einzutragen;
  • die noch vorhandenen Teile der Ruinenarchitektur im ehemaligen Garten des Hauses Remy an der Kavarinerstraße unter Schutz zu stellen,

 sind von unserem Mitglied Clemens Giesen für die "Offenen Klever" verfasst und im Rathaus abgegeben worden. 

Höchstwahrscheinlich werden sie auf der Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Bürgeranträge stehen, der am 4.11.2019 im Rathaus tagen wird.

Impressum

Offene Klever e.V.
z. Hd. Anne Fuchs, Geschäftsführerin
Großer Heideberg 23
47533 Kleve

Vereinsregister: Amtsgericht Kleve 1025

RSS 2.0