"Offene Klever" unterstützen "Fridays for Future"


Veröffentlicht: 14. Mai 2019

Aufruf zur Teilnahme an Großdemonstration in Geldern

Am 17. Mai findet auf dem Markt in Geldern ab 11:59 Uhr eine Niederrhein-Großdemonstration „Fridays for Future“ statt.

Die „Offenen Klever“ unterstützen diese vorbildliche Aktion und hoffen auf zahlreiches Erscheinen von Schüler/innen, Studierenden und Auszubildenden aus Kleve, denen die Zukunft unseres Planeten am Herzen liegt.

„Anders als Christian Lindner von der FDP sprechen wir den Demonstrierenden nicht die Kompetenz ab, klimapolitische Zusammenhänge zu erkennen und zu bewerten“, so der Vorsitzende der Wählergemeinschaft „Offene Klever“, Udo Weinrich.

OK-Ratsfrau Anne Fuchs ruft ebenfalls dazu auf, dem Beispiel von Greta Thunberg zu folgen und durch eine Teilnahme zu zeigen, dass vor allem die jüngere Bevölkerung mit der aktuellen Klimapolitik vor Ort unzufrieden ist: „Wir wollen, dass die Stadt konsequent den Weg der nachhaltigen Energiepolitik beschreitet!“

Die „Offenen Klever“ wollen erreichen, dass der Rat als Zielvorgabe beschließt, dass Kleve bis 2030 vollständig auf fossile Brennstoffe verzichtet und spätestens 2045 klimaneutral wird. So soll die Stadt ein „Kohlendioxid-Budget“ vorlegen und fortschreiben, das eine jährliche Minderung des CO2-Ausstosses um mindestens 10% festlegt.

Link zu "Fridays for Future" 

Klimastreiks - Anregungen und Hilfestellungen für Erziehungsberechtigte

Impressum

Offene Klever e.V.
z. Hd. Anne Fuchs, Geschäftsführerin
Großer Heideberg 23
47533 Kleve

Vereinsregister: Amtsgericht Kleve 1025

RSS 2.0