Stammtischtreffen Oktober 2016: Welche Alternativen Vorschläge haben Klever Bürger zur Minoritenplatz-Planung?

Veröffentlicht: 03. Oktober 2016

In der aktuellen Diskussion um den Minoritenplatz wurden am 19.09.2016 in der Stadthalle Kleve drei mögliche Bebauungsflächen allen Klever Bürger vorgestellt. Die Herangehensweise barg jedoch zwei Defizite. Zum einen waren nicht alle Varianten, wie angekündigt, Eckpunkte-konform, zum andern konnten die Bürger nicht eigene Ideen abseits der gestellten Pläne vorbringen.
Mit dem nächsten Stammtischtreffen wollen die Offenen Klever einen anderen Weg gehen und grundsätzlich die Frage stellen:
Ist der Weg der Eckpunkte der Richtige oder gibt es aus der Bürgerschaft andere Bestrebungen?

Hierzu laden die Offenen Klever die Klever Bürger am 04. Oktober 2016
in den „Blauen Salon“ der Stadthalle Kleve ein.

 

Stammtisch Mai: Vom SmartPhone zum SmartHome

Veröffentlicht: 28. April 2016

Schon heute ist an vielen Orten in Kleve das Internet kostenfrei nutzbar. Mit dem SmartPhone ist es nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs möglich auf sein SmartHome zuzugreifen. Das eigene, kleine Stück Kleve ist also immer dabei. So ändert die Ausbreitung des Internets unser tägliches Leben. Diese Entwicklung wird immer weiter voranschreiten.

Zum Stammtisch-Treffen der Offenen Klever (OK) am
03.05.2016 um 19:00 Uhr
im Raum 01/02/003 (Hörsaal 5)
der Hochschule Rhein-Waal

werden zwei Experten vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) Köln über aktuelle Innovationen bei der Nutzung von vernetzten, heimischen Geräten berichten. Einige dieser Geräte werden die Referenten zur direkten Vor-Ort-Erprobung mitbringen.

Die Offenen Klever (OK) laden alle interessierten Bürger ein einen Einblick in das Zuhause von Morgen zu erhalten.

 

 

Veränderung beginnt bei der Wahlmöglichkeit

Veröffentlicht: 26. März 2016

Zurzeit stehen bei der Stadt Kleve und ihren Gesellschaften mehrere Personalentscheidungen an. Wie auch schon vor der Wahl des Technischen Beigeordneten bemängeln die Offenen Klever (OK), dass bestehende Verträge ohne Prüfung einfach verlängert werden. Hierbei handelt es sich um hochdotierte Verträge mit einer Laufzeit von fünf oder mehr Jahren.

Eine Rückschau und kritische Bewertung der bisherigen Arbeit der jeweiligen Stelleninhaber findet nicht statt. Und das, obwohl sich teilweise Anforderungen und Zielstellungen offenkundig ändern.
Der jetzige Kurs der Stadt zeigt keine Veränderung. Dabei beginnt Veränderung schon mit der Frage, ob Strukturen beibehalten oder ob diese geändert werden sollen oder sogar müssen.
„Wir müssen die Aufgaben und deren Erfüllung der Stadt mehr hinterfragen. Das fängt bei Personalien an. Falls notwendig, müssen wir dann auch unangenehme Entscheidungen treffen, aber wir dürfen uns nicht wegducken und einfach alles laufen lassen“, fasst der OK-Fraktionsvorsitzende Dr. Fabian Merges zusammen.

 

Haushaltsrede 2015 veröffentlicht

Veröffentlicht: 28. Dezember 2015

Als einzige Fraktion haben die Offenen Klever (OK) den Haushalt für 2016 abgelehnt. Durch unsere Anträge haben wir gezeigt, dass wir uns einen anderen Haushalt wünschen, der nicht die Bürger zur Kasse bittet. Mit der jetzigen Grundsteuer-B-Erhöhung um 11% sind wir nicht einverstanden. Dass es auch anders geht, haben wir mit unserem Antrag zur Grundsteuer B gezeigt. Ausführlich haben wir unsere Sicht und unsere Pläne in unserer diesjährigen Haushaltsrede dargestellt. Diese haben wir nun auf unserer Webseite veröffentlicht.

 

Seite 1 von 9

Suche

Impressum

Offene Klever e.V.
Kavarinerstraße 22
47533 Kleve


Fraktionszimmer Mi + Fr von 9.30- 12.30 Uhr.
Tel.: 02821 - 84328

Vereinsregister: Amtsgericht Kleve 1025