Prüfantrag: Zentrales Beschaffungsmanagement


Veröffentlicht: 12. Dezember 2014

Die Offenen Klever (OK) beantragen zu prüfen, ob zur Kostenersparnis im Einkauf von Gütern jeglicher Art eine zentrale Beschaffungsmanagementstelle geschaffen werden kann. Dabei soll konkret untersucht werden, ob eine Kooperation mit anderen Gemeinden möglich ist und wie diese gestaltet werden kann. Sollte hier keine Bereitschaft der anderen Gemeinden ersichtlich sein, soll eine Prüfung einer lokalen Beschaffungsmanagementstelle durchgeführt werden.

Begründung:
Wie in anderen Gemeinden in NRW können Personal- und Beschaffungsabteilung umliegender Gemeinden zusammengelegt werden. Durch den gemeinsamen Einkauf und die damit verbundenen höheren Margen können niedrigerer Einzelstückkosten erzielt werden. Eine Eingrenzung auf einen spezifischen Bereich des Einkauf darf dabei nicht gemacht werden.
In der Konsequenz können die Kosten im städtischen Aushalt reduziert werden.

Suche

Impressum

Offene Klever e.V.
Kavarinerstraße 22
47533 Kleve


Fraktionszimmer Mi + Fr von 9.30- 12.30 Uhr.
Tel.: 02821 - 84328

Vereinsregister: Amtsgericht Kleve 1025