Veränderung beginnt bei der Wahlmöglichkeit


Veröffentlicht: 26. März 2016

Zurzeit stehen bei der Stadt Kleve und ihren Gesellschaften mehrere Personalentscheidungen an. Wie auch schon vor der Wahl des Technischen Beigeordneten bemängeln die Offenen Klever (OK), dass bestehende Verträge ohne Prüfung einfach verlängert werden. Hierbei handelt es sich um hochdotierte Verträge mit einer Laufzeit von fünf oder mehr Jahren.

Eine Rückschau und kritische Bewertung der bisherigen Arbeit der jeweiligen Stelleninhaber findet nicht statt. Und das, obwohl sich teilweise Anforderungen und Zielstellungen offenkundig ändern.
Der jetzige Kurs der Stadt zeigt keine Veränderung. Dabei beginnt Veränderung schon mit der Frage, ob Strukturen beibehalten oder ob diese geändert werden sollen oder sogar müssen.
„Wir müssen die Aufgaben und deren Erfüllung der Stadt mehr hinterfragen. Das fängt bei Personalien an. Falls notwendig, müssen wir dann auch unangenehme Entscheidungen treffen, aber wir dürfen uns nicht wegducken und einfach alles laufen lassen“, fasst der OK-Fraktionsvorsitzende Dr. Fabian Merges zusammen.

Suche

Impressum

Offene Klever e.V.
Kavarinerstraße 22
47533 Kleve


Fraktionszimmer Mi + Fr von 9.30- 12.30 Uhr.
Tel.: 02821 - 84328

Vereinsregister: Amtsgericht Kleve 1025

RSS 2.0